Qualität
ständig
verbessern

Haus am Remsufer

Aktuelles

15.12.2015 - Haus am Remsufer

Alle Jahre wieder…

…kommt Brigitte Hennrich, die schwäbische Nachtigall und sorgte für adventliche Stimmung


Voller Freude und Erwartung waren die Bewohner der evangelischen Heimstiftung, Haus am Remsufer. Ist es doch jedes Jahr ihr Wunsch, dass Brigitte Hennrich einmal mit ihnen singt und sie hautnah mit ihnen redet und einfach bei ihnen ist. Brigitte Hennrich begrüßte alle persönlich mit einem Händedruck und hieß alle herzlich Willkommen.

 

 

Die schwäbische Nachtigall präsentierte ein eigenes Weihnachtsprogramm mit Liedern und Texten von Werner Veidt. Konzentriert und begeistert hörten die Gäste zu und immer wieder ging sie auf die Senioren zu und sang mit ihnen Weihnachtslieder. Als sie den weißen Winterwald besang und dann ihr eigenes Lied „Leise fällt ein Stern vom Himmelszelt – Ave“ vortrug, ist eine unglaubliche Stille und Besinnlichkeit eingekehrt. Zum Lachen gab es auch mit den Texten von Werner Veidt. Ist da nicht der kleine Bub, der sich so viel zu Weihnachten wünscht und einen „ Wunschzettel ans Christkind“ schreibt. Mit dem Lied „Schlof ei mei Bua, macht Guckerle zu“ hatte doch so mancher Tränen in den Augen. Werner Veidt schrieb es eigens für den damaligen Ministerpräsidenten Hans Filbinger. Auch das bekannte „Haidschi Bumbaidschi“ entstand durch ein großes Herzeleid der Mütter als 1813 beim Türkenkrieg vor Wien der Kriegsherr, Hadscha Bumbadscha, alle 6-10 jährige Buben mitnahm und aus ihnen die berüchtigten „Janitscharen“ machte. Unbekannt war auch die Geschichte „Das Waisenkind von Ludwigsburg“. Einfühlend und ergreifend, basierend auf einer wahren Begebenheit. Woher kommt der Adventskranz, die Kerzenlichter, der Marzipan und die Weihnachtsgans? Gemeinsam sangen alle noch Weihnachtslieder und das Besondere daran war, dass Brigitte Hennrich über jedes Weihnachtslied die Entstehungsgeschichte zu erzählen wusste. Was großes Staunen und Begeisterung auslöste. Mit einer besonderen Weihnachtsüberraschung wartete Brigitte Hennrich noch auf. Jeder bekam als Weihnachtsgruß ein Schokoladen-Herz mit Weihnachtskarte eigens signiert mit dem Wunsch „Schöne Weihnachten 2015“. Alle freuten sich und Brigitte Hennrich verabschiedete jeden persönlich mit einigen Worten und einem Händedruck.


 Nächster kosten- 
 loser Kurs ab  
 
Oktober 2016 
 Opens internal link in current windowInformationen

 

Evangelische Heimstiftung GmbH, Interimsquartier: Neckarstraße 207, 70190 Stuttgart, Tel. (0711) 63676-0, Opens window for sending emailE-Mail