Nach wie vor sind viele Bereiche des öffentlichen Lebens durch die Coronapandemie stark eingeschränkt. Das ist sicher sinnvoll, denn die Impfquote in der Bevölkerung ist noch gering. In Pflegeheimen sind aber aufgrund der Priorisierung sehr viele Menschen bereits geimpft. Deshalb freuen wir uns, dass das Sozialministerium in der neuen Coronaverordnung nun auch erste Lockerungen für Pflegeeinrichtungen erlaubt.

Voraussetzung für die Lockerungen ist nicht die aktuelle Inzidenz im Landkreis, sondern eine Impfquote von mindestens 90 Prozent bei den Bewohnerinnen und Bewohnern. Die Impfquote, die das Land errechnet, umfasst dabei sowohl vollständig geimpfte als auch genesene Bewohnerinnen und Bewohner.

Etwa 80 Prozent der Bewohnerinnen und Bewohner in der Evangelischen Heimstiftung sind derzeit bereits geimpft, da aber laut Verordnung die Genesenen dazugerechnet werden können, erreichen die meisten unserer Einrichtungen entweder bereits die notwendige 90-prozentige Impfquote oder werden sie in Kürze erreichen.

Alle Informationen zu den aktuellen Regelungen, die sich daraus ergeben, finden Sie auf den nachfolgenden Seiten. Für weitere Fragen zur konkreten Umsetzung und Situation vor Ort steht Ihnen gerne Ihre jeweilige Hausdirektion zur Verfügung.

Nach über einem Jahr im Krisenmodus und den immer höheren Impfquoten in unseren Einrichtungen und Diensten können wir uns mit Ihnen gemeinsam wieder auf dem Weg machen, raus aus dem Krisenmodus und rein in die neue Normalität. Darauf freuen wir uns! Aber wir möchten auch weiterhin alles dafür tun, um die Gesundheit unserer Bewohnerinnen, Bewohnern und Mitarbeitern – und auch Ihre Gesundheit als unsere Gäste – bestmöglich zu schützen. Deshalb bitten wir Sie, sich auch weiterhin konsequent an die geltenden Regeln zu halten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!