Abschied nach 20 Jahren in Engelsbrand - Martina Wagner übergibt Leitung des Fachpflegezentrums an Katrin Öhlschläger

Führungswechsel im Fachpflegezentrum Engelsbrand: Nach 20 Jahren übergibt Hausdirektorin Martina Wagner die Leitung der Einrichtung an Katrin Öhlschläger, die ihre Ausbildung bereits in Engelsbrand absolvierte. Beim Festakt am 1. März begrüßen Hauptgeschäftsführer Bernhard Schneider und Landrat...

weiter

Hansegisreute weiht Erweiterungsbau ein - Evangelische Heimstiftung setzt Neustrukturierung ihrer Traditionseinrichtung fort

Es ist ein wichtiger Meilenstein für die Hansegisreute: Der erweiterte C-Bau bietet nach dem Umbau 60 neue Einzelzimmer, zwei Wohngruppen für demenziell erkrankte Menschen und einen barrierefreien Zugang zum Sinnesgarten. Die Erweiterung ist Teil der Neustrukturierung, die von der Evangelischen...

weiter

Haus im Lindenhain wird zur Wohngruppe Lindenhain - Bewohner können in das neu-sanierte, moderne Haus an der Metter umziehen

Das große Sanierungsprojekt im Haus an der Metter steht kurz vor dem Abschluss. 90 geräumige Einzelzimmer und 40 Betreute Wohnungen stehen in Bietigheim-Bissingen nach dem Um- und Neubau zur Verfügung. Im Projekt bedacht wurden auch die an multipler Sklerose erkrankten Menschen. Für sie steht im...

weiter

Ludwig-Uhland-Residenz feiert Richtfest - Bad Wildbad ist Pilotstandort für die deutschlandweit erste WohnenPLUS-Residenz

Noch in diesem Jahr wird die Evangelische Heimstiftung (EHS) die erste WohnenPLUS-Residenz eröffnen – Bad Wildbad wird damit Pilotstandort für ein Quartiershaus neuester Generation. Die Kombination aus Betreuten Wohnungen, Tagespflege, Pflegedienst und ambulanter Wohngemeinschaft richtet sich an...

weiter

Pflegekatastrophe ist vermeidbar - Die GroKo muss Strukturreformen durchsetzen und Pflege bezahlbar machen

Immer mehr Menschen suchen verzweifelt nach einem Pflegedienst oder nach einem Pflegeheimplatz. Die Suche ist für viele vergeblich, weil qualifiziertes Personal fehlt. Pflegekräfte kehren ihrem Beruf den Rücken, weil die Arbeitsbedingungen oft unerträglich sind. Gleichzeitig sind eine halbe Million...

weiter