Feierliches Viertele: Freundeskreis wird 25 - Evangelische Heimstiftung spendet Unternehmerpreis für Aktion „Herzenswünsche“

Der Freundeskreis der Evangelischen Heimstiftung feiert sein 25-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass erfüllt der EHS-Gesellschafter 25 Herzenswünsche von Bewohnern ausgewählter Einrichtungen. Der Festakt zum Jubiläum findet am Donnerstag, 12. November in Stuttgart statt. Pressevertreter sind herzlich dazu eingeladen.

 

Der Freundeskreis der Evangelischen Heimstiftung ist ein eingetragener Verein und neben dem Förderverein der EHS der zweite Gesellschafter des Unternehmens. Er wurde 1993 in Stuttgart gegründet und hat seitdem über 75 Projekte unterstützt bzw. gefördert. In diesem Jahr wird der Freundeskreis 25 Jahre alt. Zu diesem feierlichen Anlass wird die Aktion „Herzenswünsche“ ins Leben gerufen: In ausgewählten EHS-Einrichtungen in Baden-Württemberg können Bewohner persönliche Wünsche äußern, aus denen 25 ausgelost und vom Freundeskreis finanziert werden. „Wir freuen uns ganz besonders, dass wir die Möglichkeit haben, 25 Menschen diese Wünsche zu erfüllen“, sagt Gerhard Gasser, seit 2012 Vorsitzender des Freundeskreises. Möglich ist die Aktion dank einer Spende der Evangelischen Heimstiftung. Das Unternehmen wurde als Betreiber des Jahres 2018 ausgezeichnet und überlässt dem Freundeskreis das Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro.

Der Festakt zum Jubiläum findet am Montag, 12. November um 9.30 Uhr im Antonie-Kraut-Haus, der EHS-Unternehmenszentrale in Stuttgart statt. Vorsitzender Gerhard Gasser begrüßt die Gäste. Anschließend sprechen Bernhard Schneider und Ralf-Rüdiger-Kirchhof als Geschäftsführer der Evangelischen Heimstiftung. Zwei Mitglieder des Freundeskreises stellen anschließend die Aktion „Herzenswünsche“ vor. Im Rahmen des Festakts findet auch die Übergabe des Preisgelds „Betreiber des Jahres 2018“ an die EHS statt.

Pressevertreter sind herzlich eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.