350 neue Auszubildende in ganz Baden-Württemberg - Evangelische Heimstiftung begrüßt den Nachwuchs in Stuttgart

Insgesamt 350 Auszubildende haben zwischen März und November 2018 ihre Lehre in eine der 100 Einrichtungen und 27 Mobilen Diensten der Evangelischen Heimstiftung (EHS) begonnen. Sie machen ihre Ausbildung in allen Tätigkeitsbereichen der EHS, etwa in der stationären oder ambulanten Pflege, im Bereich Rehabilitation oder Behindertenhilfe, in der Organisation und Verwaltung. Heute wurden sie in Stuttgart von der Geschäftsführung begrüßt.

„Wir freuen uns sehr über den Nachwuchs“, sagt Hauptgeschäftsführer Bernhard Schneider, „denn gute Pflege braucht gute Ausbildung und wir sehen uns als großer Träger besonders in der Pflicht, diese möglichst vielen jungen Menschen anzubieten“. An nahezu jedem Standort der EHS haben in diesem Jahr neue Auszubildende in unterschiedlicher Zahl angefangen. Spitzenreiter ist das Dr.-Ulla-Schirmer-Haus in Leimen mit zwölf neuen Auszubildenden. Jeweils neun haben im Haus am Maienplatz in Böblingen, in der Hansegisreute in Heidenheim und im Königin-Paulinenstift in Friedrichshafen begonnen. Und auch die Unternehmenszentrale in Stuttgart, durfte vier neue Auszubildende begrüßen.

Willkommenstag mit World Café und Quiz in Stuttgart

Zweimal im Jahr lädt die Geschäftsführung alle neuen Auszubildenden ins Antonie-Kraut-Haus, der Zentrale in Stuttgart ein, um das Unternehmen und einander kennen zu lernen. 130 Teilnehmer sind der Einladung diesmal gefolgt. Sie wurden heute in Stuttgart begrüßt. Hauptgeschäftsführer Schneider nahm die Auszubildenden auf eine kurze Zeitreise in die EHS-Geschichte mit. Er erläuterte Leitbild, Strategie und Struktur des Unternehmens.

Anschließend fand ein World Café zum Thema „Qualität unserer Ausbildungen“ statt, in welchem die Erwartungen der Auszubildenden offengelegt wurden. „Wir möchten ein Arbeitgeber nach den Vorstellungen alle Mitarbeiter sein“, erklärt Schneider, „auch wenn das bei über 8.000 Mitarbeitern keine leichte Aufgabe ist“. Abschließend gab es ein Online-Quiz mit kleinen Gewinngutscheinen. Beim gemeinsamen Mittagessen konnten sich die Auszubildenden dann weiter mit der Geschäftsführung und untereinander austauschen.

Die Ausbildung bei der Evangelischen Heimstiftung

Mehr als 700 junge Menschen machen derzeit ihre Ausbildung bei der Evangelischen Heimstiftung. Das Unternehmen wurde 1952 gegründet und ist ein großer Dienstleister und Arbeitgeber in der Pflege in Baden-Württemberg. Die EHS beschäftigt über 8.100 Mitarbeiter in 100 Einrichtungen (86 Pflegeheime, zwölf Tagespflegeeinrichtungen, eine Rehabilitationsklinik, eine Einrichtung für Menschen mit Behinderungen), 1.470 Betreuten Wohnungen und 27 Mobilen Dienste sowie seit Oktober diesen Jahres eine WohnenPLUS-Residenz.

Die Mitarbeiter profitieren vom bundesweit höchsten Personalschlüssel, einem angenehmen Arbeitsklima, einer guten Bezahlung nach dem Diakonietarif, attraktiven Zusatzleistungen, von beruflicher Sicherheit und individuellen Karriere-Perspektiven. „Das gilt auch für unsere 700 Auszubildenden“, sagt Hauptgeschäftsführer Schneider, „und wir wünschen uns, dass sich diese Zahl in den nächsten Jahren mindestens verdoppelt“.