Nadine Veit übernimmt das Adam-Rauscher-Haus - Evangelische Heimstiftung lädt zur Amtseinführung nach Tauberbischofsheim ein

Seit Juli führt Nadine Veit die Geschäfte im Adam-Rauscher-Haus. Nun wird die Hausdirektorin auch offiziell in ihr neues Amt eingeführt. Bernhard Schneider, Hauptgeschäftsführer der Evangelischen Heimstiftung und Bürgermeister Wolfgang Vockel begrüßen beim Festakt gemeinsam die Gäste.

Für die Mitarbeiter im Adam-Rauscher-Haus ist die neue Hausdirektorin ein bekanntes Gesicht. Nadine Veit ist schon seit 2004 bei der Evangelischen Heimstiftung und auch seit Beginn an in Tauberbischofsheim. Eingestiegen ist die gelernte Krankenschwester als Pflegefachkraft im Johannes-Sichart-Haus. 2010 übernahm sie dort die Leitung eines Wohnbereichs und 2013 die Stelle als Pflegediestleitung. Ab 1. Juli leitet Veit nun das Adam-Rauscher-Haus in Tauberbischofsheim. „Wir übergeben das Haus in erfahrene und sichere Hände", sagt Bernhard Schneider, Hauptgeschäftsführer der EHS, „und sind uns sicher, dass Frau Veit ihre neue Aufgabe mit der gewohnten Leichtigkeit und Kompetenz hervorragend erfüllen wird".

Die offizielle Amtseinführung findet am Donnerstag, 21. September ab 15 Uhr statt. Bernhard Schneider begrüßt als die Gäste. Anschließend sprechen Bürgermeister Wolfgang Vockel, Nicole Schwarz vom Amt für Pflege und Versorgung und Matthias Kaden als Vertreter des EHS-Konvents Grußworte. Regionaldirektorin Swantje Popp und Hausdirektorin Nadine Veit formulieren einen Ausblick auf die künftige Entwicklung des Adam-Rauscher-Hauses. Für das geistliche Wort ist Diakon Günter Muesse zuständig. Andreas Brasch begleitet die Veranstaltung am Saxophon.

Die Evangelische Heimstiftung betreibt in Tauberbischofsheim derzeit drei Einrichtungen: das Johannes-Sichart-Haus seit 2004, das Adam-Rauscher-Haus seit 2013 und eine Tagespflege seit 2017.