Betreiber ist nun auch Eigentümer - Evangelische Heimstiftung kauft Haus Laurentius von Gemeinde Schönaich

Seit seiner Eröffnung im Jahr 1992 wird das Haus Laurentius in Schönaich von der Evangelischen Heimstiftung betrieben. Nun haben sich das Unternehmen und die Gemeinde auf den Eigentümerwechsel geeinigt. Für Bewohner und Mitarbeiter ergeben sich keine Veränderungen. In den nächsten Jahren wird die EHS das Haus Laurentius zu einem modernen Quartiershaus der 5. Generation ausbauen.

„Das Haus Laurentius gehört zu unseren Traditionseinrichtungen“, sagt Bernhard Schneider, Hauptgeschäftsführer der Evangelischen Heimstiftung (EHS) „deshalb übernehmen wir nun gerne auch die zusätzliche Verantwortung als Eigentümer“. Denn zum 1. Januar 2018 hat die EHS die Schönaicher Pflegeeinrichtung von der Gemeinde erworben. Im Jahr 1992 baute der Landkreis Böblingen die Einrichtung, 2005 ging sie an die Gemeinde Schönaich als Eigentümer über. Pächter und Betreiber seit Beginn an ist die EHS.

Seit 26 Jahren pflegen das Unternehmen und die Gemeinde eine gute und partnerschaftliche Zusammenarbeit, die sich auch im Verkaufsprozess bestätigt hat: „Dafür bedanken wir uns bei Bürgermeister Tobias Heizmann, seinem ersten Stellvertreter Norbert Mezger und dem gesamten Gemeinderat“, sagt Ralf Oldendorf, Prokurist für Regionen und Markt bei der EHS. Gemeinsam sei es gelungen, die beste Lösung für die künftige Entwicklung im Haus Laurentius zu finden. „Wir haben die Evangelische Heimstiftung in guten Gesprächen auch im Blick auf die zukünftige Zusammenarbeit erlebt. Die Seniorenbegegnungsstätte, welche auch an die EHS übergeht, aber in gleicher Weise durch die Gemeinde genutzt werden kann, genauso wie bei den Berührungspunkten mit der Diakonie- und Sozialstation dürfen wir eine faire Partnerschaft erwarten“, erklärte der stellvertretende Bürgermeister Mezger. Auch mit dem neugewählten Bürgermeister Daniel Schamburek ist die EHS mit Blick auf die künftige Zusammenarbeit im guten Gespräch.

Bewohner und Mitarbeiter sind vom Eigentümerwechsel nicht betroffen. „Ihr Ansprechpartner ist und bleibt die Evangelische Heimstiftung“, betont Schneider, „und keiner muss Sorge tragen, dass sich etwas für ihn ändert“. In den kommenden Jahren plant die EHS, die Einrichtung zu einem Quartiershaus der 5. Generation umzubauen. Die bisher 80 Pflegeplätze werden auf 90 Plätze erweitert und künftig im modernen Wohngruppenkonzept betrieben. Auch die Vorgaben der Landesheimbauverordnung werden zeitnah umgesetzt.

Regionaldirektorin Susanne Maier-Koltschak und Hausdirektor Sascha Keller freuen sich über die Entscheidung ihres Trägers, das Haus zu übernehmen. Denn die Eigentümerschaft eröffnet für die EHS neue Möglichkeiten, das Haus baulich und inhaltlich gemeinsam mit der Gemeinde und den eigenen Mitarbeitern weiter zu entwickeln. „Das Haus Laurentius ist fester Bestandteil des Gemeindelebens in Schönaich und wir freuen uns, es nun auch als Eigentümer für die Zukunft aufzustellen“, sagt Schneider.