Unser Haus

Seit April 1994 ist der Sonnenhof ein offenes, helles und wenn die Sonne scheint, ein
Licht durchflutetes Haus, in dem viel Raum ist für generationenübergreifende Begegnungen.

Den älteren Menschen ist er Heimat und Zuhause geworden, Kinder kommen zum Mittagessen und zur musikalischen Früherziehung. Menschen im mittleren Lebensalter kommen zu Besuchen, aber auch zu Gymnastik-, Yoga-, Tanz- und Ernährungskursen. Vereine, Schüler und Kindergartenkinder sind immer sehr willkommen und sie treten regelmäßig zur großen Freude der Bewohner im Sonnenhof auf. So erlebt man den Sonnenhof im Herzen der Stadt Langenau, umgeben von einem wunderschönen Sinnesgarten, immer mit Leben erfüllt, als einen Ort, an dem sich die Bewohner in diesem Miteinander von Jung und Alt sehr wohl fühlen.

Die Mitarbeiter begegnen Menschen in einer Haltung, die sich an christlichen Werten orientiert. Mit ihrer qualifizierten Arbeit begleiten sie Kunden, um ihnen in jeder Situation ein Höchstmaß an Selbstbestimmung zu ermöglichen. „Wir wollen, dass sich unsere Kunden von uns gut betreut fühlen. Wir nehmen ihre Wünsche ernst und bieten ihnen kompetente Hilfestellung mit persönlicher Zuwendung.“, ist in den Handlungsgrundsätzen festgelegt und Grundlage der Arbeit. Das Team des Sonnenhofs hat es sich zur Aufgabe gemacht, jedem Bewohner die Bedürfnisse nach Geborgenheit, Sicherheit und menschlicher Zuwendung zu erfüllen. Es berücksichtigt die Lebensgeschichte der Senioren und pflegt und betreut sie ganzheitlich.

Umfassende Einbindung in das Leben von Stadt und Kirchengemeinden prägt das Umfeld im Sonnenhof. Dazu kommt der spürbar christliche Geist, der sich im Respekt vor jedem Bewohner, im umfassenden Seelsorge-Angebot sowie in der einfühlsamen Begleitung der letzten Lebensphase zeigt.

Das hoch motivierte, sehr gut aus- und fortgebildete Pflegeteam sorgt mit viel menschlichem Engagement rund um die Uhr für das Wohlbefinden der Bewohner.

Der Sonnenhof bietet - verteilt auf mehrere Wohngruppen - insgesamt 99 Plätze für die Dauer- und Kurzzeitpflege.

Zusätzlich stehen achtzehn barrierefreie Ein- bis Dreizimmerwohnungen für Betreutes Wohnen zur Verfügung.

Die hauseigene Küche sorgt mit vier frisch zubereiteten Mahlzeiten täglich für eine abwechslungsreiche und gesunde Ernährung und geht auch auf besondere Diätanforderungen und Wünsche ein. Die Cafeteria ist ein beliebter Treffpunkt für Begegnungen aller Art. Sie lädt im Sommer mit der schönen Terrasse und das ganze Jahr über mit dem gemütlichen Ambiente zum Verweilen ein.

Ärztlich verordnete Krankengymnastik und Massage werden auf Wunsch im Hause geleistet, ebenso können Friseur und Fußpflege in Anspruch genommen werden. Der Besuchsdienst „Menschen für Menschen“ und andere ehrenamtliche Helfer bereichern die Angebote im Sonnenhof. Ehrenamtliche Mitarbeiter kommen zum Singen, Basteln, Spielen, zur Gymnastik und zu vielen persönlichen Besuchen ins Haus. Gottesdienste und Feste werden regelmäßig gemeinsam gefeiert, man unternimmt Ausflüge und trifft sich bei Konzerten oder Veranstaltungen.

Sonnenhof